Europa

Deutscher Staat plant Millionenförderung für kohlenstoffarmes Stahlwerk von Thyssenkrupp – WAZ

BERLIN, 14. September (Reuters) – Das deutsche Bundesland Nordrhein-Westfalen wird dem Stahlhersteller Thyssenkrupp (TKAG.DE) Hunderte Millionen Euro für den Übergang des Stahlherstellers zu einem geringeren CO2-Ausstoß zur Verfügung stellen, berichtete die WAZ-Zeitung am Mittwoch.

Die Förderung belaufe sich auf mindestens einen mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Betrag, der in die Mitfinanzierung einer geplanten Direktreduktionsanlage in Duisburg fließen soll, hieß es in dem Bericht unter Berufung auf Landeswirtschaftsministerin Mona Neubaur.

Am Donnerstag sagte Thyssenkrupp, es habe grünes Licht für Investitionen für eine Direktreduktionsanlage gegeben, deren Bau mehr als 2 Milliarden Euro (2,00 Milliarden US-Dollar) kosten und der Gruppe helfen würde, kohlenstoffarmen Stahl zu produzieren.

($1 = 1,0024 Euro)

Schreiben von Rachel More, Redaktion von Miranda Murray

Bild & Quelle: Reuters

.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen