Wirtschaft

Wichtige Erkenntnisse aus dem Protokoll der Zinssitzung der Fed im September

Hier sind die wichtigsten Erkenntnisse aus dem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll der Sitzung der Federal Reserve vom 20. bis 21. September:

  • Die politischen Entscheidungsträger „bekräftigten ihr starkes Engagement“, die Inflation wieder auf das 2%-Ziel der Fed zurückzuführen, wobei viele Beamte die Notwendigkeit betonten, den Kurs auch dann beizubehalten, wenn sich der Arbeitsmarkt verlangsamt

  • Der Konsens war, kurzfristig „absichtlich“ zu einer restriktiven Haltung überzugehen, obwohl mehrere Beamte es als „wichtig“ ansahen, das Tempo der Straffung zu kalibrieren, um den Schaden für die Wirtschaft zu minimieren

  • Viele Beamte sahen die Notwendigkeit, restriktive Zinssätze für „einige Zeit“ beizubehalten, wobei mehrere sagten, eine solche Haltung könne „so lange wie nötig“ beibehalten werden.

  • Das Protokoll bietet keine neuen Details über das Ausmaß wahrscheinlicher Zinsbewegungen bei der FOMC-Sitzung im November oder zukünftigen Zusammenkünften

  • Die politischen Entscheidungsträger unterstützten die weitere Schrumpfung der Bilanz im derzeitigen Tempo, wobei ein „paar“ Beamter sagte, es sei angemessen, den Verkauf von hypothekenbesicherten Wertpapieren in Betracht zu ziehen, nachdem die Reduzierung „in vollem Gange“ sei.

(Bloomberg) — Für Bloombergs TOPLive-Blog zum Fed-Protokoll klicken Sie hier

Meistgelesen von Bloomberg Businessweek

©2022 Bloomberg-LP

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen